Zufallsbild

Zufallsbild

Facebook

Kinderfastnacht 2018

Die Kleinen Narren dürfen am Fasnachtssonntag ihre Saalfasnacht zelebrieren. Mit dem Eröffnungsmarsch der gesamten Narrhallagarde startet das bunte Mitmachprogramm des Narrhallateams. Über 50 Gardemädchen zwischen 6 und 19 Jahren tanzen gemeinsam einen Marsch. Dies ist weit und breit einmalig und immer wieder sehenswert.
Die Zuschauer dürfen gleich im Anschluss selbst auf die Showbühne. Die Gardemädchen animieren vor allem die Nachwuchsnarren bei der Polonaise und anderen Mitmachtänzen zum mitmachen. Bei vielen Spielen können sich Buben und Mädchen gegenseitig messen. Die fleißigen kleinen Narren dürfen anschließend ihre Mamas holen und mit ihnen gemeinsam das Tanzbein schwingen. Viele Papas lassen sich dadurch auch motivieren mit dem “Papalied” und ihren kleinen Fasnachtern auf die Showbühne zu springen. Als Cowboy mit seinem Pferd reiten die Kinder mit Papas um die wette. Zur Erholung können das Publikum bei Speisen und Getränken, die vom TV Achern bereitgehalten werden, den weiteren Vorführungen zusehen. Die Zumbakids und Zumbateens des Turnvereins Achern zeigen ihre aktuellen Tänze. Dafür belohnten die Zuschauer mit dem närrischen dreifachen “Helau” die Aktiven. Bei der Kostümschau wurden die tollen phantoasiereichen Kostüme der kleinen Fasnachter im Kindergartenalter auf dem Laufsteg präsentiert. Die vielen größeren Prinzessinnen, Eisköniginnen oder Einhörner durften einen gemeinsamen Tanz vorführen. Dass die Cowboys, Indianer Spiderman und Superman dies genauso gut konnten zeigten danach die tollen Fasnachtsbuben. Die ausverkaufte Halle kam bei soviel Mitmachprogramm zum Beben und die Nachwuchsfasnachter wollten nach dem Showtanz der Narrhallagarda gar nicht zu Ende kommen. Mit der Vorfreude auf den großen mittelbadischen Kinder- und Fasnachtsumzug durch Achern gingen die großen und kleinen Narren auseinander.

 

 

Narrhalla bringt in Schulen und Betreutes Wohnen närrische Stimmung

 

Ab 6.00 Uhr wecken die Grindehexen und Hansele Acherns Bevölkerung in den närrischen schmutzigen Donnerstag.

Die Narrhalla vor allem mit ihren Häsgruppen sind am schmutzigen Donnerstag unterwegs um vor allem in Grund - und Gemeinschaftrsschule, sowie im betreuten Wohnen "Antika" aber auch in der WDL werden die Narren schon sehnlichts erwartet. Auch die Behinderten begrüßen herzlich die närrischen Gäste.

Rund um das alte Rathaus kehrt die Narrhalla auch bei Sparkasse und Volksbank ein, "um nach dem Rechten zu sehen".

 

 

schmutziger Donnerstag 2018

Erfolgreiche Übernahme der Stadt durch Acherns Narren.
Am schmutzigen Donnerstag verhandelt der Präsident der Narrhalla mit dem Oberbürgermeister der Stadt über die "Machtübernahme" der Stadtführung bis Aschermittwoch. In diesem Jahr wurde dies wieder erfolgreich durch den Ralph I. durchgeführt. Mit großer Unterstützung vieler Narren, der Grindehexen, der Hansele und der Garde wurde der Schlüssel des Rathauses ausgehändigt.

 

 

Närrischer Abend in der Illenau 2018

Am närrischen 2.2. fand der "Närrische Abend in der Illenau'" statt. Vor ausverkaufter Kulisse begrüßte der Präsident Ralph I. die Narrenschar und beauftragte die Gesamtgarde den Abend mit ihrem gemeinsamen Marsch zu eröffnen. Das diesjährige Motto „Seit 1567 ist´s gewiss, auf das Pflaster kommt der Schiss“. war denn auch das Danke-schön-Geschenk in diesem Jahr. Als Engel und Teufel unterhielten sich Nicole Meyer-Peter und Thomas Land auf der Wolke 7. Thomas Wellerhaus brachte nicht nur das Publikum musikalisch zum junkeln und tanzen. Die Narrhalla Garde unter mit ihrer Trainerin Lisa Vierneisel zeigte bei ihrem Marsch auf der kleinen Bühne der Illenau ihr Können. Das Önsbacher Narrenurgestein Willi Künstel Waldtraut Rossmann kamen als Mireille Matieau und Florian Silbereisen. Nach dem Traditionstanz der Dreizipfelshansele konnten sich alle Narren in der Pause mit Speisen und Getränken stärken. Die Rotwinschlotzer aus Waldulm luden das Publikum wieder zurück in den Saal und zum stimmungsvollen Mitmachen ein. Die Narrhalla-Hupfdohlen zeigten bei den 3 Zwergen ihr tänzerisches Können. Die Bänkelsänger mit Manfred Heitz, Karl Keitel und Roland Siefermann nahmen die Acherner Geschehnisse musikalisch aufs Korn. Beim Showtanz der Narrhalla Garde wurden die Hektig in der Smartphonezeit tänzerisch umgesetzt. Acherns Oberfeuerwehrmann Michael Wegel veranschaulichte die "Rettungsgasse" und die Geschehnisse Acherns. Die Acherner Grindehexen kamen vom Berg zu ihrem Tanz zu Walpurgisnacht. Die Pflasterschisser die in diesem Jahr auch auf dem Narrenorden der Narrhalla verewigt wurden, kamen nun mit Manfred Heitz klosierten Acherners Geschehnisse.
Die diesjährigen Orden und Pflasterschisser wurden deshalb in entsprechender Haltung durch die Moderatorin Simone Walter übergeben. Die Rotwinschlotzer aus Waldulm beendeten den stimmungsvollen Abend. Präsident Ralph I. beschloss das Programm und bedankte sich bei der Moderation, allen Mitwirkenden sowie den Personal in Küche und Bedienung.

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

 

 

Narrenbaum steht - Fasnacht ist in Achern angekommen

Am letzten Samstag um 11.11 Uhr wurde mit dem Narrenbaum aufstellen die Fasnachtszeit in Achern ausgerufen.

Weiter geht es am Freitag, 2.2. mit dem närrischen Abend in der Illenau. Vorverkauf hierzu ist in der Sparkasse Achern.

 

 
Termine
Kalender
<< Mai 2018 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Wer ist online
Wir haben 28 Gäste online
Suche